Neueste Sorten im Gewindedrehen: TMC und TXT

In zähharten, rostfreien Stählen, Titan- und Superlegierungen wirtschaftlicher und zuverlässiger Gewinde drehen.


TMC

Wesentlich produktiver und wirtschaftlicher können Fertigungsbetriebe künftig Gewinde in rostfreien und warmfesten Stählen, in Titan- und Superlegierungen drehen. Dafür sorgen die aktuell von der TRIAG AG in Allenwinden vorgestellten Gewinde-Schneidplatten TMC. Verglichen mit marktgängigen, auch mehrlagig beschichteten Drehplatten für Gewinde erreichen sie bis zu 30 Prozent längere Standzeiten. Für diesen markanten Vorteil sorgen die speziellen Geometrien und die Hartmetall-Qualität TMC. Sie besteht aus einem K20-Feinkornsubstrat, das im PVD-Verfahren mit AlCrN beschichtet ist. Insbesondere die Beschichtung verlängert die Standzeiten deutlich. Zu höchster Prozesssicherheit trägt der ausgeprägte Spanbruch bei, sodass ausschliesslich kurze, leicht fallende Späne entstehen. Beispielsweise in rostfreiem Stahl Werkstoff-Nr. 1.4305 (X8CrNiS18-9) fertigt eine Schneidplatte TMC mit 16 mm Kantenlänge (3/8" I.C.) ein ISO-Aussengewinde M10 problemlos bei 70 m/min Schnittgeschwindigkeit. Je nach Stabilität der Maschine und Festigkeit des zu bearbeitenden Werkstoffs ermöglichen die Schneidplatten TMC bis 140 m/min Schnittgeschwindigkeit.

TXT

Speziell für gehärtete Stähle steht von TRIAG nunmehr die Hartmetallsorte TXT zur Verfügung. Sie besteht ebenfalls aus einem mit AlCrN beschichteten Feinkornsubstrat. Ihre gute Zähigkeit bei hoher Verschleissbeständigkeit ermöglicht das Drehen von Gewinden im Teil- und im Vollprofil bei Schnittgeschwindigkeiten bis 100 m/min.

Weitere Fragen?
Unser Team ist für Sie da!

E-Mail
041 727 27 27
041 727 27 99

Triag AG
Präzisionswerkzeuge & Spanntechnik
Aussergrütstrasse 2
6319 Allenwinden
Schweiz